WebHooks

Was passiert, wenn Sie ein Drittsystem über eine neue Information in Zammad informieren wollen? Kein Problem: unsere WebHooks machen's möglich! WebHooks sind ein einfacher und sicherer Weg, um Daten aus Zammad mit einem externen System auszutauschen.

Was sind WebHooks?

Ganz einfach: WebHooks sind eine simple Lösung für die Kommunikation zwischen Systemen. Sie ermöglichen es Ihnen, Echtzeitdaten an andere Anwendungen zu senden.

Vereinfacht sieht der Ablauf wie folgt aus:

Graphic showing the principle of webhooks

WebHooks sind in Zammad seit Version 3.6 verfügbar.

So funktioniert's

  • Konfigurieren Sie einen Trigger, der definiert, wann es losgeht
  • Speichern Sie eine Ziel-URL und ein Signatur-Token (optional)
  • Der Zielserver hat nun alle Ticket-, Artikel-, Gruppen- und Benutzerdaten im JSON-Format erhalten
  • Die Integrität der Daten kann mit einer HMAC-Signatur im Header verifiziert werden

Im Detail

Aber was passiert jetzt genau? Zammad sendet eine POST-Anfrage an eine Drittanbieter-URL ("API-Endpunkt"), die Sie im Dialog "Neuer Trigger" angeben. Der Anwendungsserver hinter dieser URL / diesem Endpunkt muss so konfiguriert sein, dass er Nachrichten von Zammad empfängt und die angehängten Daten entsprechend behandelt.

WebHook-Anfragen von Zammad enthalten die folgenden JSON-Daten über neue / eingehende Tickets:

  • Ticket-Attribute / Metadaten
  • alle zugehörigen Artikel
  • zugehörige Benutzer (z.B. Artikelabsender, Besitzer, etc.)
  • zugehörige Benutzerrollen
  • zugehörige Benutzerorganisationen (falls zutreffend)
  • zugehörige Gruppen

Weitere Informationen finden Sie in unserer Admin-Dokumentation.

Signup
Freuen Ihre Kunden sich schon auf die Service-Hotline?
Kostenlos testen!
Newsletter
Alle Neuigkeiten direkt in Ihrer Inbox!
Zum Newsletter anmelden