Erzähl mal von dir

Zammad Tagebuch | Ralf Schmid: GitHub, Motorradfahren und Technik aller Art

Viele Zammad-Benutzer sind mit der Dokumentation des Systems gut vertraut. Aber wahrscheinlich kennen nur wenige den kreativen Kopf hinter den Kulissen, der sie auf dem neuesten Stand hält. Es wird Zeit, dass wir das ändern. Im Interview erklärt Ralf, was genau seine Rolle als Technischer Redakteur ausmacht, welchen Anspruch er an seine Arbeit hat und wie er es schafft, frischen Wind in seinen Alltag zu bringen.

Wie lautet dein Name und deine Position bei Zammad?
Mein Name ist Ralf Schmid und meine Position nennt sich „Technical Writer“. Ich bin u.a. für die Dokumentation zuständig.

Wofür bist du bekannt?
Gute Frage. Das hängt wohl davon ab, wen man fragt. Vermutlich, dass ich eher der ruhige Typ bin und zuverlässig. Und ein paar Schreibfehler in die Doku einbaue.

Woran arbeitest du gerade?
Neben der Erstellung und Übersetzung unterstütze ich auch die Migration unserer gesamten Dokumentation auf ein neues System. Damit wollen wir unseren Nutzern erweiterte Suchfunktionen und eine verbesserte Navigation bieten. Zusätzlich nehme ich mir regelmäßig Zeit, um die Zammad Software zu übersetzen und neue Features zu testen.

Was hast du im Job zuletzt Neues gelernt?
Die letzten beiden großen Themen waren sicherlich das agile Arbeiten und der Umgang mit Git. Die Dokumentation wird nämlich auf GitHub verwaltet.

Für diejenigen, die Git nicht kennen: Es ist eine Art Versionsverwaltung, bei der mehrere Personen gleichzeitig Änderungen vornehmen können. Diese Änderungen können dann zusammengeführt werden. Jede Modifikation ist nachvollziehbar und lässt sich bei Bedarf auch rückgängig machen.

Was motiviert dich jeden Morgen?
Das klingt vorgegeben, meine ich aber ernst: dass ich für ein so cooles Unternehmen wie Zammad arbeiten kann. Das Arbeitsklima ist super und ich habe bisher noch kein Unternehmen mit so wenig Bürokratie kennengelernt – eine Sache, gegen die ich eh allergisch bin. 😬

Außerdem finde ich es super, im Open-Source-Bereich arbeiten zu können, wovon ich ein großer Fan bin. Dass meine Arbeit zudem technisch ausgerichtet ist, lässt wirklich keine Wünsche mehr offen.

Was gefällt dir am meisten an der Remote-Arbeit? (Und was nicht so sehr?)
Pro: Keine Zeit mit dem Pendeln verschwenden zu müssen!
Contra: Das Büro selbst putzen zu müssen. 😉

Welche Branche oder welche Marke sollte Zammad dringend nutzen?
Tatsächlich sehe ich großes Potential bei Klein- und Kleinstbetrieben, die bisher mit mehreren Personen einen Posteingang verwalten. Das geht mit Zammad so viel eleganter.

Wie gelingt es dir aus deinen Alltagsroutinen auszubrechen?
Im Urlaub

Hast du eine Leidenschaft, die man nicht aus deinem Lebenslauf herauslesen würde?
Hmm, ich würde mal sagen ich interessiere mich für jede Art von Technik (egal ob Hardware, Software, Fahr- und Flugzeuge, Energieerzeugung und -Speicherung, etc.) und habe einen halbwegs passables Wissen darüber (auch wenn es oft nicht ganz so tief geht).

Außerdem fahre ich gerne Motorrad, auch wenn ich im Moment nur selten dazu komme. Und wenn zu viel Schnee zum Motorradfahren liegt, zocke ich auch mal ganz gerne!

Was inspiriert dich?
Mit Menschen zu arbeiten, die mit Leidenschaft bei der Sache sind und auch schwierige Themen mit Motivation und Ausdauer angehen.

Wie funktioniert für dich richtig gute Teamarbeit?
Für mich basiert gute Teamarbeit auf einem respektvollen und vertrauensvollen Umgang miteinander. Wichtig ist auch eine sachliche Auseinandersetzung mit Themen und Transparenz in allen Prozessen. Das funktioniert bei Zammad richtig gut!

Was würdest du machen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
Den Hunger besiegen, für Frieden sorgen, wirtschaftlich schwache Regionen stärken, die Transformation zu einer emissionsfreien Welt beschleunigen, eine gerechtere Welt vorantreiben … Das reicht fürs Erste, oder?

Du hast 1.000 ungelesene Nachrichten und nur Zeit auf 50 zu antworten. Wonach entscheidest du?
Ich würde vermutlich keine Nachricht beantworten und alle löschen. 🔥
5% Beantwortungs-Quote ist kein großer Unterschied zu 0%.

Ich würde versuchen, den Grund für die vielen Nachrichten abzustellen und/oder ein System zu finden, mit dem diese Nachrichten-Flut gebändigt werden kann – vielleicht mit Zammad?!

Wonach bewertest du deinen persönlichen Erfolg?
Diesen bewerte ich hauptsächlich anhand der Qualität meiner Arbeit und meiner eigenen Zufriedenheit damit. An der Qualität arbeite ich noch. Und weil ich mich über meine eigenen Fehler ärgere, leidet meine Zufriedenheit manchmal ein wenig. 😅

Welche zwei Karrieretipps hast du?
Ich habe nur einen: befolge keine Karrieretipps!

Wie erklärst du deinen Eltern, wo und als was du arbeitest?
Der einfache Teil: ich mache Dokumentation in einer Softwarefirma.
Die schwierigere Teil: Die Software hilft Organisationen, Anfragen (z.B. von Kunden) zeitgemäß und strukturiert zu verwalten und zu beantworten.

Welches Feature findest du bei Zammad am coolsten?
Da bin ich ein bisschen old-school: Trigger! Man kann damit die wildesten Dinge anstellen.

Was lässt dich jeden Morgen aufstehen und nicht einfach im Bett arbeiten?
Zwei Monitore, Laptop, Tastatur, Maus, Docking-Station, Netzteil und Kaffeemaschine machen sich nicht so gut im Bett.

Was ist deine liebste Zammad-Anekdote?
„Wir müsssen das so erklären, dass es ALLE verstehen.“

Signup
Freuen Ihre Kunden sich schon auf die Service-Hotline?
Kostenlos testen!
Newsletter
Alle Neuigkeiten direkt in Ihrer Inbox!
Zum Newsletter anmelden